ABD-Zeitschrift:

ABD-Zeitschrift

Aktuelles:

Verfahrensanweisung - BK-Meldung bei BK5103

Sehr geehrte ABD-Mitglieder, der ABD-Vorstand hat zusammen mit dem Hauttumor- zentrum der Klinik und Poliklinik für Dermatologie des Universi- tätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Dermato- logische Onkologie (ADO)···
[Mehr...]

eine Verfahrensanweisung zum Vorgehen bei der Berufskrank- heitenmeldung bei V.a. berufs- bedingten Hautkrebs erstellt und freut sich diese den Mitglie- dern beider Arbeitsgemein- schaften zur Verwendung in den Berufsdermatologie- und Tumorsprechstunden i···
[Mehr...]

den Kliniken und Praxen zur Verfügung stellen zu können. Mit freundlichen Grüßen Prof. Dr. med. habil. Andrea Bauer, MPH Vorsitzende der ABD
[Mehr...]

Gutachtenseminare 2018

Die ·Termine· für Qualitätszirkel und Gutachtenseminare sind jetzt online
[Mehr...]

15. Tagung der ABD

Termin 26.09. - 28.09.2019 in Osnabrück / Deutschland
[Mehr...]

Preisträger 2017

Preisträger anlässlich der 14. ABD Jahrestagung
[Mehr...]

AWF Leitlinie Berufliche Hautmittel

AWF Leitlinie Berufliche Hautmittel
[Mehr...]

Patienteninformationsblatt

Patienteninformationsblatt zum beruflichen Hautkrebs (DBU 2015)
[Mehr...]

Honorarleitfaden der DGUV (neu)


[Mehr...]

Basistherapie/Basispflege

bei arbeitsbedingten Hauterkrankungen, Definition für die Praxis der gesetzlichen Unfallversicherung
[Mehr...]


Aufgaben und Ziele

Die Arbeitsgemeinschaft für Berufs- und Umweltdermatologie (ABD) ist in der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) zuständig für die beruflichen und umweltbedingten Hautkrankheiten. Sie hat derzeit mehr als 900 aktive Mitglieder. Die ABD widmet sich und fördert die klinischen und wissenschaftlichen Interessen dieser Gebiete mit folgenden Zielen:

  1. Erarbeitung, Verbesserung und Intensivierung der medizinisch-wissenschaftlichen Methoden zur Vorbeugung, Früherkennung, Rehabilitation und Begutachtung von beruflichen und umweltbedingten Hautkrankheiten.
  2. Gewährleistung eines offiziellen Forums für die Zusammenarbeit zwischen Dermatologen, dermatologisch interessierten Arbeitsmedizinern und Organisationen, die auf dem Gebiet der Berufs- und Umweltdermatosen tätig sind.
  3. Vertretung der DDG gegenüber den Unfallversicherungsträgern und anderen Sozialversicherungsträgern, soweit dermatologisch-arbeitsmedizinische Aufgaben und Ziele betroffen sind.
  4. Organisation und Durchführung von wissenschaftlichen Tagungen und Fortbildungsveranstaltungen zu allen mit berufs- und umweltbedingten Hautkrankheiten zusammenhängenden Themen. Durch ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm konnten bereits mehr als 700 Dermatologen für den Bereich Berufsdermatologie durch die ABD zertifiziert werden.

Hautkrankheiten sind die häufigsten berufsbedingten Erkrankungen und verursachen erhebliche volkswirtschaftliche Folgekosten sowie psychosoziale Beeinträchtigungen der Betroffenen und führen nicht selten zur Tätigkeitsaufgabe. Die ABD hat nicht nur die Diagnostik, Therapie und Entschädigung umwelt- und berufsbedingter Hautkrankheiten, sondern insbesondere deren Prävention zum Gegenstand. Unter maßgeblicher Beteiligung der ABD konnten in den letzten Jahren entscheidende Erfolge in der Prävention berufsbedingter Hauterkrankungen erzielt werden. Des Weiteren konnte unter maßgeblicher Mitwirkung der ABD jüngst erreicht werden, dass durch UV-Strahlung verursachter Hautkrebs als neue Berufskrankheit erstmals in die Liste der Berufskrankheiten aufgenommen wurde. Die Prävention UV-induzierter berufsbedingter Hautkrebserkrankungen sowie die Versorgung Betroffener stellt einen neuen Schwerpunkt der Arbeit der ABD dar. Die klinischen und wissenschaftlichen Arbeiten der ABD haben auch international, sowohl im europäischen als auch außereuropäischen Ausland, große Anerkennung gefunden.




© DermIS 2003-2017 | Zuletzt geändert: 23.01.2016 | Seite weiterempfehlen! | Druckversion | Seitenanfang